Juchu, wir starten nach Südafrika.... die letzten Vorbereitungen laufen und wir freuen uns riesig auf unsere Auftritte in Kapstadt und Paarl.

Bilder gibts natürlich hinterher auch... bis bahaaaald!

 

 

Volle Häuser und ein begeistertes Publikum - seit dem Frühjahr 2011 bereichert das quirlige Kleeblatt Schöne Mannheims die hiesige Kulturlandschaft. Ihr kometenhafter Aufstieg bescherte den Schönen innerhalb kürzester Zeit Auftritte in Fernsehen und Radio (u.a. "Ladies Night" im WDR), sowie in einigen der renommiertesten Kabarett-Theater von München bis Kiel.

 

Nun endlich ist es soweit - nach dem fulminanten Erfolg ihres Erstlingswerks        "Hormonyoga" legt das Quartett nach: stimmgewaltig, ausdrucksstark, und immer mit einem Augenzwinkern widmen sich die vier Powerfrauen auch in ihrem zweiten Programm "Ungebremst" den kleinen und den großen Themen, dem Alltäglichen und Skurrilen, dem Naheliegenden und dem Abseitigen.

Dabei nehmen sie auf musikalisch-szenische Art allerlei Sprachen in den Mund und vor allem sich selbst nicht allzu ernst.

Ob klassische italienische Arie, hebräischer Folk, schwedischer Pop, französischer Chanson oder – zunehmend mehr – Selbstgeschriebenes, die Schönen Mannheims "können alles und das auch noch gut" (Wiesbadener Tageblatt).

„Hinreißende Stimmen und umwerfende Szenen, bei denen sich die Schönen auch als großartige Komödiantinnen zeigen“, so urteilte der SWR, als er in seiner Reihe „Nachtkultur“ das Künstlerinnenquartett portraitierte.

 

Schöne Mannheims, das sind die Sängerinnen Anna KrämerSmaida Platais und Susanne Back – stets getragen von der moralischen Stütze, dem Fels in der Brandung, dem Anker am Klavier: Stefanie Titus.