... und dann rockt das! Wie geil ist das denn?!

                                                          - Gerburg Jahnke
 

Ich wollt' ich könnt' so singen - und Mädels Ihr seid saukomisch!

                                                             - Otfried Fischer

Was für eine Naturgewalt!

                                                - Weinheimer Nachrichten

Danke sehr für den Angriff auf Herz und Gefühle

 

Feinste Musik - Comedy!

                                    - Badische Neueste Nachrichten

 

Frauenpower pur - bissig, witzig, und

erfrischend pietätlos!

 

Bewegende Lieder und zum Schreien komische Comedy!

                                                               - Der Gäubote

"Wir vier müssten mal zusammen auftreten, und was Eigenes auf die Bühne bringen"!

 

Dieser Satz fiel über ein paar Jahre immer dann, wenn sich die Kolleginnen Stefanie Titus, Anna Krämer, Smaida Platais und Susanne Back

zufällig über den Weg liefen. Denn bis dato standen die vier Künstlerinnen immer nur in wechselnder Kombination auf der Bühne, nicht aber gemeinsam.

"Hormonyoga" hieß das erste Programm, das 2011 aus wechselseitiger Freundschaft und Liebe zum gleichen Humor entstand.
Alles was folgte, den Weg, den das Projekt "Schöne Mannheims" seither nahm, hätte sich keine der vier jemals träumen lassen.
Dass es anfangs noch nicht einmal Flyer, geschweige denn Plakate gab, darüber kann sich das Quartett heute noch kaputt lachen. "Wir hätten ja niemals gedacht, daß wir mehr als 3-4 Auftritte bekommen, wozu hätten wir die drucken lassen sollen?!"

Acht Jahre und vier Programme später:

"Teufelsweiber", "Mannheims schönste Giftspritzen", "Hochmusikalische Powerfrauen" - das sind nur einige von vielen Bezeichnungen, mit denen man die Schönen Mannheims in dieser Zeit bedacht hat.
Es dauerte daher nicht lange, bis die Vier den Kurpfälzer Raum verließen: Von Kiel bis München lud man sie in die renommiertesten Bühnen, ihre mittlerweile vier Musik-Kabarett Programme (es folgten "Ungebremst" 2014, "Entfaltung" 2016 und "Das Schönste der Schönen - Best of" 2018) werden landauf, landab vom Publikum gefeiert. 

Ihr kometenhafter Aufstieg bescherte den Schönen innerhalb kürzester Zeit Auftritte in Fernsehen und Radio: von Gerburg Jahnkes "Ladies Night" im WDR über die legendären Radioformate "Zungenschlag" und "Studio Brettl" auf SWR 2, bis hin zu "Kaffee oder Tee" im SWR-Fernsehen.

Sie dabei auf ein Genre festzulegen fällt schwer, denn sie lassen sich bewußt in keine Schublade pressen: Ob Opernarie, Chanson, Pop, eigene Kompositionen oder Sketche - "Sie können alles und das auch noch gut" (Wiesbadener Tageblatt).

Dass diese Mischung auch international funktioniert, bewiesen die Schönen im Herbst 2014 mit zwei Vorstellungen in Südafrika. 

 

© 2019 by Schöne Mannheims

  • Instagram
  • Facebook Social Icon
  • Grau Amazon Icon
  • YouTube Social Icon